Radiowecker

veröffentlicht am 22. Mai 2015 in Allgemein von

Radiowecker sind immer noch die beliebtesten und meist verbreiteten Wecker in den Schlafzimmern. Sie gehören einfach zum Tagesablauf dazu. Den Tag morgens mit Musik anzufangen ist doch viel angenehmer wie von einem schrillen Piep Ton aus dem Schlaf gerissen zu werden.

Radiowecker sind keine Uhrenradios, obwohl sie oft so genannt werden.
Uhrenradios sind lediglich Radios mit einer Uhr ohne Weckfunktion.

 

Welcher Radiowecker ist der richtige für mich?

Die Auswahl ist riesig. Von klein bist groß, von teuer bist günstig… Die Auswahl des Radioweckers hängt stark von den eigenen Ansprüchen ab.
Der technische Fortschritt hat auch bei den Radioweckern keine halt gemacht. Früher war ein Kassettenspieler das Highlight. Heutige Radiowecker gibt es mit jeden Mengen Extras. Zum Beispiel CD-Player, USB Anschluss, Dockingstation für das Mobiltelefon, SD-Kartenlesegerät, Bluetooth oder WLAN.

 

Vor und Nachteile des Radioweckers

  • sanftes Wecken durch Musik
  • auch Akustisches Wecksignal möglich
  • Teils viele weiter nützlich Funktionen
  • erhöhter Energieverbrauch
  • Groß, daher schlecht zum mitnehmen

Funktionen des Radioweckers

Die Weckfunktion: Die wichtigste Funktion überhaupt.

Die Schlummertaste: (Snooze-Taste) Beim Wecksignal noch mal den Schlummerknopf drücken und noch ein Paar Minuten im Bett genießen. Der Wecker geht nochmal los. Für manche die schönste und wichtigste Taste am Wecker.

Die Einschlaffunktion: Mit Musik in den Schlaf begleitet werden, die Musik wir nach und nach leiser und geht dann ganz aus.

Dockinstation: Der Radiowecker als Ladestation fürs Handy.

CD-Laufwerk / MP3 / USB: Morgens mit dem Lieblingsong geweckt werden.

Mehrerer Weckzeiten: Sie müssen als zu unterschiedlichen Zeiten aufstehen, dann sollten Sie drauf achten das der Wecker unterschiedliche Zeiten speichern kann und man nicht immer umstellen muss.

Bluetooth und Wlan: Biete die Möglichkeit Radiosender aus dem Internet zu empfangen.

Die Soundqualität

Sicherlich nicht für jeden wichtig, aber man sollte sich vor dem kauf Gedanken folgende Fragen stellen:

  • Braucht man den Wecker nur morgens wach zu werden?
  • Möchte man vor dem Einschlafen noch Musik hören ?
  • Läuft der Wecker auch Tagsüber ?
Vielleicht lohnt es sich ja doch gleich etwas mehr in den neuen Radiowecker zu investieren. So kann man auch vor dem Einschlafen oder nach dem Aufstehen noch Musik in guter Qualität genießen.

Stromverbrauch des Radioweckers

Hier gilt es zu unterscheiden zwischen Standby und Betrieb. Im Durchschnitt verbraucht ein Radiowecker bei normalen gebrauch ….

 

Der Radioempfang

UKW – DAB – DAB+ – Internetradio


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.